Das Phänomen TikTok und seine Erfolgskriterien

Das Phänomen TikTok und seine Erfolgskriterien, Digi Summit, Website Blog

Das soziale Netzwerk, das seit 2018 durch die Decke stürmt – TikTok. Und obwohl es als Video-App für kurze Videos bekannt ist, gewinnt die App immer mehr an Bedeutung als, wir haben es schon erwähnt, soziales Netzwerk. TikTok ist eine Plattform für Kreativität, die sowohl von HobbykünstlerInnen, InfluencerInnen als auch von Unternehmen unterschiedlich und doch gleich genutzt wird. Wie TikTok für Unternehmen funktioniert, möchten wir in diesem Blogartikel fokussieren. Außerdem gehen wir auf Besonderheiten und Neuerungen der App ein.

Das Grundlegende über TikTok

Nochmal kurz zu Beginn sollten wir das Wesen von TikTok und seine Ziele auf den Punkt bringen. TikTok ist eine soziale Video-App, auf der jeder Nutzer kurze 15-sekündige Videos erstellen und teilen kann. Die App wurde 2016 entwickelt und 2018 mit der damals bekannten App musical.ly fusioniert. Ab dem Zeitpunkt, und vor allem ab der Covid19-Pandemie, wuchs die Nutzerzahl der App stetig an. 

Nach TikTok selbst ist die Mission der Plattform, das Leben der Menschen zu bereichern und zu inspirieren, indem sie ein Zuhause für die Kreativität der NutzerInnen sind und ihnen eine authentische, freudvolle und positive Erfahrung bieten.

Die Inhalte der Kurzvideos sind meist Tanz, Comedy oder Challenges, die mit Musik hinterlegt sind. TikTok wird jedoch aufgrund seiner Reichweite auch immer mehr für Storytelling und die Kommunikation von wichtigen Informationen und Mitteilungen genutzt.

Welche Art Videos können Unternehmen drehen?

Ganz klassisch könnt ihr Videos zu eurem Produkt oder eurer Dienstleistung erstellen. Hierbei könnt ihr das Produkt etc. zeigen, die wichtigsten Details dazu erklären und die Vorteile dessen darstellen. Ebenfalls ist es nützlich, wenn ihr in dem Video (oder in einem zusätzlichen Video) zeigt, wie das Produkt angewendet bzw. verwendet wird, damit eure KonsumentInnen sofort verstehen, für was sie es nutzen können und für was es geeignet ist. Bei einer Dienstleistung könnt ihr zum Beispiel den Ablauf eurer Dienstleistung oder den Prozess, der vorher stattfindet (z.B. Kauf auf Webseite; vorbereitende Maßnahmen vor einer körperlichen Anwendung, etc.) darstellen.

Videos, die immer gut ankommen, sind Videos, in denen ihr euer Unternehmen und euer Team vorstellt. Stellt zum Beispiel die Mitglieder der Teams (Marketing, PR, Accounting usw.) in einzelnen Videos vor und stellt heraus, was die Personen so besonders macht. Eine coole Idee dafür sind auch Challenges, in denen die unterschiedlichen Teams gegeneinander antreten: Stellt hierbei die Teammitglieder zuerst wie in einem Videospiel mit ihrer besonderen Stärke vor, danach zeigt ihr die Challenge. Sind die Teammitglieder schon bekannt, reicht auch die Nennung dieser und die Challenge aus. 

Habt ihr nicht die Zeit für lustige Challenges, dann zeigt einfach den normalen Behind-the-Scenes-Arbeitsalltag. Eine schöne Idee sind auch immer Resümee-Videos, in denen mehrere Videoausschnitte des Tages/der Woche/des Monats zusammengeschnitten und die Besonderheiten dieses Zeitabschnittes zusammengefasst werden. Hierbei könnt ihr darauf eingehen, was ihr erreicht habt, was besonders schön oder vielleicht auch besonders traurig war. 

Geht auf jeden Fall mit Trends mit! Findet ihr einen viralen Trend, der auch zu eurem Unternehmen und euren Werten perfekt passt, heißt es aufspringen und drehen! Nutzt die Möglichkeit, auf einen schon viralen Zug aufzusteigen und eure Vorteile daraus zu ziehen! Die Trends können dabei so simpel wie möglich sein, viral ist viral. 

Weiterhin solltet ihr die Kommentare auf TikTok nicht unterschätzen. Diese können Euch ebenfalls viele Ideen für Videos geben. Hat zum Beispiel jemand eine Frage zum Produkt oder der Dienstleistung, könnt ihr schnell und einfach ein hilfreiches Feedback-Video posten. Wir wünschen Euch natürlich keine negativen Kommentare und möchten Euch auch nicht ermutigen, auf solche Kommentare zu antworten, sollte jedoch ein Kommentar so unverständlich für Euch sein, dass ihr darauf antworten müsst, dann könnt ihr beispielsweise auch hier ein Feedback-Video posten. Entscheidet dabei selbst, ob ein ernstes Video oder ein ironischer Gegenpost passend ist. 

Wer sich nicht selbst um Videos kümmern will, kann sich auch an Influencer wenden, die das Produkt etc. präsentieren und bewerben. Welche Influencerarten es gibt und welcher zu Euch am besten passt, könnt ihr unserem Blogartikel zu diesem Thema nachlesen: https://digisummit.eu/2022/06/28/influencer-ueber-sinnfluencer/.

Ziehen wir hier ein kleines Zwischenfazit. Es gibt wirklich viele Möglichkeiten, die ihr für euer Unternehmen nutzen könnt. Den NutzerInnen ist vor allem Unterhaltung wichtig, weshalb ihr eure Informationen immer unterhaltsam verpacken solltet. Lasst eure Informationen aber keinesfalls außen vor. Nutzt virale Trends und Kommentare für eure Ideenentwicklung; stellt aber immer sicher, dass diese Videos auch zu eurem Unternehmen und euren Werten passen.

 

Wieso solltet Ihr TikTok nutzen?

Reichweite: TikTok ist eine gute Möglichkeit, Bekanntheit für euer Unternehmen durch kurze Videos zu erreichen. TikTok hat nicht nur weltweite Standorte (unter anderem in Los Angeles, New York, London, Paris, Berlin, Dubai, Singapur und Tokio), sondern auch weltweit über 1 Milliarde aktive NutzerInnen. Für den geringen Aufwand eines kurzen Videos, in dem ihr euer Produkt, eure Dienstleistung oder euer Unternehmen zeigt, erhaltet ihr schnell eine große Reichweite. Vor allem durch das Nutzen von viralen Hashtags, bekannten Sounds oder das Mitmachen bei Challenges kann eure Reichweite erhöht werden. 

 

Zielgruppe: Weiterhin solltet ihr TikTok nutzen, wenn ihr eine junge Zielgruppe ansprechen möchtet. Ungefähr 34% aller TikTok-User weltweit sind der Altersgruppe der 16 bis 24-Jährigen und 32% der Altersgruppe der 25 bis 34-Jährigen zuzuordnen. In Deutschland liegt das Durchschnittsalter bei 24 Jahren. Strebt ihr also genau diese Zielgruppe an, bietet Euch Tiktok die ideale Plattform zum Bewerben eurer Produkte und Verbinden mit euren Konsumenten. 


TikTok for Good: TikTok ist jedoch nicht nur für Unterhaltung oder Werbung gut. Wie bei den grundlegenden Fakten besprochen, setzen sich TikTok und dessen NutzerInnen ein, um Gutes in der Welt zu bewirken. TikTok selbst nennt es TikTok for Good. Sie möchten eine neue Generation dazu inspirieren und ermutigen, einen positiven Einfluss auf den Planeten und die Menschen um sie herum zu haben. Mit vielen Kampagnen wie #ForClimate, #JaiLeDroit (Ich habe das Recht) sowie #EduTok generierten die NutzerInnen viele Content-Beiträge, die andere Menschen auf Probleme in der Welt und auf Lösungen aufmerksam machten.

Fazit

TikTok ist eine ideale Plattform, um seine Reichweite auszubauen. Dies gilt nicht nur für Einzelpersonen, sondern auch für Unternehmen, die sich selbst und ihre Marke bewerben wollen. Durch verschiedene Arten unterhaltsamer und informativer Videos schafft die Plattform viele kreative Möglichkeiten neue und vor allem junge Kunden zu gewinnen sowie eine bessere Verbindung zu den Konsumenten aufzubauen. Probiert TikTok daher einfach mal aus, schaut was Euch Spaß macht und welche Videos gut ankommen und entscheidet dann, ob es die Marketingstrategie eures Unternehmens ergänzt.

Euer Digi Summit Team!